Lesestoff immer mit dabei in der MiniBuchHülle, ganz schnell ITH gestickt

Für alle Kinder, die gerne immer ihre kleinen Bücher mit dabei haben stickst du jetzt ganz schnell eine Hülle für ihre Leseschätze. Das geht ganz schnell und leicht ITH mit der neunen Stickdatei MiniBuchHülle.

Du musst eigentlich nicht einmal was vernähen, weil man die Öffnung eh nicht sieht…

Stickdatei MiniBuchHülle

Das kleine Lesemonster ziert die Vorderseite und die Rückseite 😉 und mit den Patchwork Elementen wird’s richtig schön bunt.  Ein Gummizug hält alles gut zusammen – da fällt nichts mehr raus.

Stickdatei MiniBuchHülle

Wer will kann auf die Rückseite auch noch den Namen sticken, dann wird es ganz persönlich.

Hier kommst du direkt zum Shop: Stickdatei MiniBücherHülle

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Puppenmantel mit Stickerei

Die Puppenmama hat befunden, dass das Puppenkind einen neuen Wintermantel benötigt.

Die Puppenoma hat den Hinweis natürlich verstanden und sich an die Nähmaschine gesetzt.

Puppenmantel mit Stickerei von mystitch

Ausschlaggebend für den Erfolg war, dass ich im Internet dieses geniale Freebook von Firlefanz gefunden habe. Damit klappte der Mantel auf Anhieb, ohne dass ich noch irgendetwas anpassen musste.

Der Stoff stammt von einer alten Jacke, den ich noch einmal aus dem Altkleidersack gefischt habe. Zum Abschluss würde noch ein aufgesticktes Vögelchen gewünscht – dann war der Puppenmantel fertig, das Puppenkind ausgehfertig und die Puppenmama zufrieden.

Das Vögelchen gibt zum gratis Download bei den Freebies!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Stickdatei Pony im Schnee

Dashing through the snow – dem kleinen Pony sieht man es an, dass es Freude hat durch den Schnee zu galoppieren. Ganz genau so wie es im Lied Jingle Bells klingt und uns allen Lust auf eine Schlittenfahrt im Pulverschnee macht.

Stickdatei Pony Jingle bells

Sticken kannst du das schöne Motiv ganz schnell, weil du nur eine Farbe dafür brauchst. Wahlweise mit oder ohne Dekorahmen:

Stickdatei Pony Jingle Bells ohne Rahmen

Zaubere doch ein bisschen Winterfeeling auf ein Kissen oder ein Weihnachtssäcken. Auch kleine Pferdefans werden sich über die Stickdatei Pony – Jingle Bells besonders freuen.

Hier geht es direkt zum Shop: Stickdatei Pony

Die Stickdatei passt auch zu allen anderen Weihnachtslieder Stickdateien die du im Shop finden kannst. Zaubere doch eine ganze Serie von Kissen, Tischsets oder, wenn du ganz besonders motiviert bist, kreiere einen wunderschönen Patchworkwandbehang.

MerkenMerken

MerkenMerken

Bestickte Ostereier für die Stickmaschine

Lange habe ich herum probiert um schöne Ostereier in the hoop zu zaubern. Aber ich war nicht so richtig zufrieden mit den Ergebnissen. Für mich müssen bestickte Ostereier einfach einen schönen Bauch haben und nicht flach wie ein Supermodel sein.

Ich hatte noch ein paar Ostereier mit Kreuzstichmotiven zu Hause, die ich vor vielen Jahren einmal von einer lieben Freundin geschenkt bekommen hatte. Sowas musste ich doch auch zuwege bringen. (Natürlich ohne langes Kreuzsticheln, sondern schön flott mit der Stickmaschine). Ein wenig mulmig war mir schon zu Mute – schließlich sollte doch das gerade Stück Stoff irgendwie auf das schon sehr gewölbte Kunststoffei gebracht werden…

Aber am Ende war es dann gar nicht so schwer. Ein wenig Holzleim und etwas Geduld und schön waren meine Ostereier „richtige“ Eier.

Da verzichte ich doch gerne auf das „Alles fertig in the hoop“ Erlebnis und dafür baumeln von meinem Osterstrauch heuer ganz viele schöne bestickte Ostereier MIT Bauch!

Hier geht es zu Shop!

Besticktes Osterei, Motiv: Verliebte Vögel

Besticktes Osterei, Motiv Vogel mit Blume

Dekozeugs allgemein und neue Stickdatei Fuchs und Eule

Deko ist etwas wunderbares und ich liebe Zeitschriften und Geschäfte die voll damit sind. Leider hat das Ganze einen gewaltigen Haken: Es schaut in der Realität leider oft unordentlich aus und das Putzen ist absolut furchtbar, wenn man immer um irgendwelchen Nippes herum wischen muss. Darum habe ich mich schon vor Jahren entschieden mein Dekozeug zu reduzieren und gewissen Regeln zu unterwerfen:

  1. Melonenregel (Nur Dekorationen verwenden, die nicht kleiner als eine Melone sind. Viele kleine Gegenstände erzeugen nämlich den Eindruck, dass die Wohnung unaufgeräumt und durcheinander ist. Durch das Setzen von großen Akzenten wirkt die Wohnung größer und aufgeräumt.)
  2. Wenige festgelegte Farben pro Raum – andere Farben sind nicht erlaubt! (Manchmal steh ich im Dekogeschäft und könnt heulen weil ich keinen Raum für das tollste Teil ever, das da vor mir steht, habe)
  3. Hängen ist besser als stellen.
  4. Deko, die man verwendet ist die Beste.

Weil ich aber trotzdem gerne jahreszeitlich schmücke habe ich mir für mein Sofa, bezogen auf Regel Nummer 4, folgendes ausgedacht: Ich nähe mir für jeden Dekoanlass Kissenbezüge!

Soweit die Theorie. Die Praxis sieht wie immer anders aus:

In dem Jahr, indem ich in mein neues Wohnzimmer einzog, hatte ich tagelang (und ich meine wirklich tagelang) an weihnachtlichen Patchworkkissenbezügen genäht. Die sind irgendwann im Advent fertig geworden und haben meinem Wohnzimmer für kurze Zeit einen perfekt dekorierten Eindruck verschafft. Aber nach Weihnachten bekam ich dann Dekostress. Was nun? Noch einmal so viel Zeit investieren konnte ich nicht.

Also ich nähte in Windeseile mehr oder weniger tolle Rund-ums-Jahr Kissenbezüge, die ich nach der Weihnachtszeit (da war ich katholisch eisern bis 2. Februar) verwenden konnte.

So ist der Stand bis heute. (Zugegeben in meinen Stoffkisten haben sich seit dem die tollsten Oster-, Sommer-, Herbst-, … Patchworkstoffe gesammelt – es sind ja auch Jahre vergangen ;-). Nur Kissenbezüge haben sich seither nicht genäht)

Jetzt habe ich endlich eine schnellere Möglichkeiten gefunden Herbstkissen zu zaubern: Bei einem dänischen (keinem schwedischen ;-)) Möbel und Bettengeschäft wurden 40 x 40cm Überzüge gekauft und die Nähte aufgetrennt. Das ging besonders gut, weil sie keinen Stoffbruch hatten und rundherum genäht waren. Damit habe ich mir das leidige Reißverschluss- einnähen gespart (Juhu!!!!!!!!!).

Mit den neuen InTheWind Stickdateien Fuchs und Eule in Größe LARGE wurden dann ruckzuck auf die Kissen herbstliche Applikationen gezaubert gestickt. Da kann man dann auch wunderbar die 2. Regel beachten und die Farben an die festgelegten Raumfarben anpassen!

Leider sind alle anderen Motive, der InTheWind Serie bisher nur auf Zeichenpapier und in Skizzen vorhanden und müssen wohl noch bis nächstes Jahr warten, denn der Herbst geht langsam aber sicher seinem Ende zu. Aber ein Anfang ist gemacht!

Und jetzt hab ich erst mal Pause, denn die Weihnachtskissen gibt´s ja schon!

 

Tunika mit Stickerei aus dem BloomingLines Set

Ich habe mir mal wieder eine Tunika genäht. Das kommt bei mir öfters vor. Ich verwende fast immer den selben Schnitt, aber trotzdem gleicht keine der anderen. Diesmal ist es eine Tunika mit Stickerei:

Tunika mit Stickerei BloomingLines

Stickdatei BloomingLines

Sie ist aus weißem Leinen genäht und anschließend in der Waschmaschine eingefärbt. (Ich verwende immer weißes Baumwollgarn, denn das Polyestergarn wird nicht eingefärbt!)

Nach dem Färben wurde die Tunika mit dem BloomingLines  Blüten und Blättern bestickt. Mit der Nähmaschine habe ich noch die Stengel aufgenäht.

Fertig ist die Tunika mit Stickerei!